Seite auswählen

Gentechnik und Ernährung

 
Sehr zum Leidwesen bestimmter Kreise in der Lebensmittelindustrie werden in Deutschland genetisch veränderte Lebensmittel noch immer sehr kritisch gesehen. Die Frage, die sich dabei viele hierzulande immer wieder stellen, lautet:

Können wir dem „technischen“ Fortschritt einfach so blind vertrauen?

Wirft man dagegen einen Blick in die USA, so stellt man fest, dass der Erfolg der Gentechnik in der Nahrungsmittelindustrie dort kaum noch zu bremsen ist. Und dies hat am Ende auch Einfluss auf uns hier in Europa und Deutschland. Schon jetzt wird deutlich, wie die Politik in Deutschland versucht, der Gentechnik in der Agrarwirtschaft einen goldenen Boden zu bereiten. Wir haben ernste Zweifel, dass dies den Interessen der Verbraucher entspricht.

Die Möglichkeit, gentechnisch veränderte Pflanzen zu patentieren, und damit Patente auf „Leben“ zu erlangen, halten wir für sehr bedenklich. Es heißt, dass schon jetzt 90% aller gentechnisch veränderten Organismen in den Patentschubladen einer einzigen Hand liegen: Monsanto.
Berühmt geworden im Vietnamkrieg durch das Herbizid „Agent Orange“, scheint Monsanto darauf zu setzen, die weltweite Kontrolle über unsere gesamte Ernährung zu erlangen.

Die Deutsche Gesellschaft pro Naturheilkunde e.V. möchte Ihnen hierzu zwei interessante Dokumentationen nicht vorenthalten.

Mit Gift und Genen

 
Die Dokumentation „Mit Gift und Genen“ von Marie-Monique Robin gibt einen detaillierten und erschreckenden Einblick in die Aktivitäten des weltweiten Marktführers für Biotechnologie.

Wir empfehlen Ihnen, sich die Zeit zu nehmen und diese fast zweistündige Dokumentation (1:48 Std. ) anzuschauen. Sollten Sie bis zu diesem Zeitpunkt unseren politisch verantwortlichen Volksvertretern in der Frage der Gentechnik vertraut haben, so könnten diese Belege Ihr Vertrauen massiv erschüttern.

Der Dokumentarfilm erkundet das Reich des US-amerikanischen Konzerns „Monsanto Chemical Works“, dem weltweiten Marktführer für Biotechnologie. Wie schon gesagt, sind bereits heute 90 Prozent der angebauten gentechnisch veränderten Organismen „Monsanto“-Patente. Diesen Umstand halten viele für bedenklich.

Überall auf der Welt gibt es mittlerweile transgene Organismen von „Monsanto“. Am Ende steht die Frage, ob „Monsanto“-Produkte Fluch oder Segen für die Menschheit sind.

Die Dokumentation finden Sie beispielsweise auf Amazon: »Mit Gift und Genen
oder auch auf Youtube: »Mit Gift und Genen«
 

Unser tägliches Gift. Wie die Lebensmittelindustrie unser Essen vergiftet

 
Nachdem die Autorin Marie-Monique Robin schon mit ihrem Film über den Genmais von Monsanto großes Aufsehen erregte, untersuchte sie in ihrem Dokumentarfilm »Unser täglich Gift« was den Verbrauchern von der Lebensmittelindustrie so aufgetischt wird und welche Auswirkungen dies auf unsere Gesundheit hat.

Diese Dokumentation finden Sie auch auf Amazon: »Unser tägliches Gift
oder auch auf Youtube: »Unser tägliches Gift«
 
 
Ein Stern* neben einem Link bedeutet, dass es sich dabei um einen sogenannten Partnerlink handelt. Mehr dazu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.